• © Eusebius Wirdeier
  • © Eusebius Wirdeier
  • © Eusebius Wirdeier
  • © Eusebius Wirdeier
  • © Eusebius Wirdeier

Rat der Stadt Köln macht Weg frei für Hallenprojekt K3 von ArchivKomplex

700 Quadratmeter großer Raum für öffentliche Nutzungen soll neben der Einsturzstelle des Stadtarchives entstehen

Der Kölner Stadtrat hat im April 2019 in einem Beschluss zur Sanierung des KVB-Gleiswechselbauwerkes in der Severinstraße beschlossen, einen großen Raum für eine spätere Nutzung herzustellen. Das ist ein Ergebnis des langjährigen Einsatzes von ArchivKomplex und ein großer Erfolg für unsere Initiative. Unser Projekt der K3-Halle, wegen ihrer charakteristischen Form auch „Die Halle mit dem Knick“ genannt, stellt einen Aufbruch aus der beklemmenden Geschichte des Archiveinsturzes dar und ermöglicht eine lebendige Zukunft. Siehe auch unsere Pressemitteilung hier und eine Dokumentation des K3-Projektes hier.

 

DAT JEIT UNS NIT AM ARSCHIV VORBEI

Zum zehnten Jahrestag des Einsturzes am 3. März 2019, Karnevalssonntag, kooperiert ArchivKomplex mit den Schull un Veedelszöch

Unter einem großen Transparent mit dem Schriftzug „10 Jahre Einsturz – Dat jeit uns nit am Arschiv vorbei“ erwartete die Initiative ArchivKomplex und ihre Unterstützer am Karnevalssonntag an der Ecke Löwengasse/Severinstraße die Schull un Veedelszöch. Als der Karnevalszug ankam, hielt er an – in Respekt vor den Opfern der Einsturzkatastrophe, die sich hundert Meter ereignet hattte. Die „Goldenen Lyskircher Hellige Knäächte und Mägde“, die traditionell am Zuganfang gehen, führten auf der Straßenkreuzung einen traditionellen Tanz auf zu Ehren der Opfer der Katastrophe. Ein ausführlicher Bericht, Fotos und Links hier.

Joomla templates by a4joomla